Shopping Cart
Maßtoleranzen nach ISO 3302-1

Schnittstandards

Schnittstandards in der Industrie sind ein Schlüsselfaktor für die Leistungsfähigkeit von Halbzeugen, Teilen und Fertigprodukten. Wir laden Sie ein, den Leitfaden zu besuchen, in dem wir die gängigsten Standards beschreiben.

 

Berührungslose Schneideverfahren

 

Bei berührungslosen Schneidverfahren wird das Material ohne direkten Kontakt mit dem Schleifmittel geschnitten. Zu den beliebtesten Methoden des berührungslosen Schneidens gehören:

 

Wasserschneiden

Schneiden mit Wasser (WaterJet) ist ein Kaltschnitt ohne thermische Verformung und ermöglicht das Schneiden praktisch aller weichen Materialien (Gummi, Pappe, Glas) und harten (Stein). Dieses Verfahren dient zum präzisen Schneiden mit einem Hochdruckwasserstrahl. WaterJet ermöglicht ein staubfreies Schneiden großer Dicken und verhindert auch Probleme im Zusammenhang mit der thermischen Ausdehnung von Materialien. Es ist eine universelle Lösung, mit der Sie alle Materialien schneiden können.

 

Plasmaschneiden

Plasmaschneiden wird als thermisches Schneiden klassifiziert. Es wird verwendet, um Metalle (Aluminium, Schwarzstahl, Edelstahl, Kupfer, Gusseisen) mit einem Plasmalichtbogen zu schneiden. Mit dem Plasmabrenner können verschiedene Arten des Schneidens durchgeführt werden (einfach, Schablone, mehrere Bleche gleichzeitig, mechanisiert, Fugenhobeln, Fasen). Das Plasmaschneiden zeichnet sich durch eine hohe Schnittgeschwindigkeit und die Fähigkeit aus, dünne Materialien zu schneiden, ohne die Kanten zu verbrennen. Die Plasmaschneidtechnologie wird nicht zur Bearbeitung von Titan verwendet.

 

Laserschnitt

Das Laserschneiden gehört zum thermischen Schneiden und ermöglicht ein breites Spektrum an Schnitten verschiedenster Materialien (Holz, Kunststoff, Papier, diverse Stahlsorten). Sie ist abhängig von der verwendeten Laserquelle (Gaslaser, Festkörperlaser, Halbleiterlaser). Das Laserschneiden zeichnet sich durch hohe Präzision und Schnittgeschwindigkeit sowie einen engen Schnittspalt und eine minimale Wärmeeinflusszone aus. Mit der Laserschneidtechnologie können Sie Materialien schneiden wie: Nichteisenmetalle und deren Legierungen, Schwarzstahl, legierte Stähle, Holz, PVC, Plexiglas. Laserschneiden wird nicht verwendet, um Materialien mit hohem Lichtreflexionsgrad zu bearbeiten.

 

Was ist Werkstatttoleranz?

 

Die Werkstoleranz bestimmt die Genauigkeit, die während der Produktion angewendet werden muss. Der Bediener entscheidet über den Grad der Abweichung von den ursprünglichen Spezifikationen, wodurch eine kontrollierte und zulässige Fehlerspanne gegeben ist. Toleranz ist die zulässige Abweichung für eine bestimmte Größe, um die richtige Funktion zu erhalten. Es ist ein wesentlicher Aspekt des Produktdesigns.

 

Schnittstandards

 

Maschinenbediener wenden meistens Standardtoleranzen an, wenn der Kunde keine Toleranzgrenzen vorgibt. Der Umfang der Standard-Bearbeitungstoleranzen wird von Normungsgremien festgelegt, zu denen unter anderem gehören:

  • Internationale Organisation für Normung (ISO)
  • Amerikanische Gesellschaft für Maschinenbauingenieure (ASME)
  • American National Standards Institute (ANSI)

 

ISO-2768-Standard

 

Die Norm ISO 2768 wurde von der International Organization for Standardization (ISO) erstellt und zielt darauf ab, Zeichnungsspezifikationen für mechanische Toleranzen zu vereinfachen. Es befasst sich hauptsächlich mit Teilen, die durch spanende Bearbeitung oder Materialabtrag hergestellt wurden. Gibt das Ausmaß an, in dem Abweichungen zwischen Nennmaßen und anderen Maßwerten akzeptiert werden, die als Passung gelten. Es besteht aus zwei Teilen: ISO 2768-1 und ISO 2768-2. Alle Toleranzgrenzen sind in Millimeter angegeben. Diese Teile definieren mechanische Präzisionsstufen, um Konstruktionszeichnungen zu vereinfachen.

 

ISO 2768-1 zielt darauf ab, Zeichnungsmarkierungen zu vereinfachen und definiert Allgemeintoleranzen in 4 Toleranzklassen:

  • f – zierlich
  • m – Durchschnitt
  • c – dick
  • v – sehr dick

 

Die obige Norm gilt für Winkelmaße (z. B. 90° rechte Winkel) und Längenmaße (Außen- und Innenmaße, Schrittweiten, Durchmesser, Radien, Abstände, Außenradien und Fasenhöhen für gebrochene Kanten) ohne individuelle Toleranzkennzeichen.

 

ISO 2768-2 dient zur Vereinfachung der Zeichnung und definiert Allgemeintoleranzen in 3 Toleranzklassen (H, K, L). Die Toleranzen beziehen sich auf geometrische Ebenheit und Geradheit, Zylindrizität und Rundheit.

 

Die Berücksichtigung der ISO 2768-Spezifikation im Produktionsprozess gewährleistet eine ordnungsgemäße Kontrolle aller Elemente der Geometrie und der Teilegröße.

 

ISO 9013-Standard

 

Die Schneidnorm ISO 9013 definiert die Qualität von Materialien, die für das thermische Schneiden geeignet sind:

  • Laserschneiden von 0,5 bis 32 mm
  • Plasmaschneiden von 0,5 bis 150 mm
  • Autogenes Brennschneiden von 3 bis 300 mm

 

Diese Norm enthält geometrische Produktspezifikationen und Qualitätstoleranzen. Die Maße des Zuschnitts sind in Millimetern angegeben. Mit der obigen Norm können Sie definieren, wie die Qualität des Schnitts mit der Aufteilung in die Dicke des verarbeiteten Materials gemessen wird. Die Produktgeometriespezifikationen gelten, wenn in den Zeichnungen oder in den zugehörigen Dokumenten, z.B. Lieferbedingungen, auf dieses Dokument verwiesen wird.

 

ISO-286-Standard

 

ISO 286 definiert die Vorgaben für die Grundlagen von Toleranzen, Abweichungen und Passungen.

 

ISO 286-1 ist der Standard für die geometrische Toleranz von Produkten (GPS). Die Norm wird für Längenmaße von Elementen der folgenden Typen verwendet:

  • Zylinder
  • zwei parallele gegenüberliegende Flächen

 

ISO 268-1 definiert die grundlegenden Konzepte und die zugehörige Terminologie für ein Codierungssystem. Bietet eine standardisierte Auswahl von Toleranzklassen für allgemeine Zwecke aus einer Vielzahl von Möglichkeiten. Darüber hinaus definiert es die grundlegende Passungsterminologie zwischen zwei Größenmerkmalen ohne Orientierungs- und Positionsbeschränkungen und erläutert die Prinzipien von „Basisbohrung“ und „Basiswelle“.

 

ISO-1829-Standard

 

Diese Norm wurde 2010 zurückgezogen. soll den Anwender zu den bevorzugten Toleranzzonen für Wellen und Bohrungen führen, die als Passung verwendet werden sollen. Es gab die Möglichkeit einer sehr aufwendigen Auswahl verschiedener Symbole für die Toleranzzonen. Es umfasste obere und untere Abweichungen für Löcher (innere Merkmale) und Wellen (äußere Merkmale). Sie gab Empfehlungen für das Produkt.

 

Norm EN 20286

 

EN 20286-2 definiert die Abweichungen für gängige Toleranzklassen, berechnet aus den Angaben in ISO 286-1. Es enthält Werte für die oberen und unteren Abweichungen, wie in der Abbildung gezeigt. Es fasst die Zahlenwerte für die Grundgrößen von 3 mm bis einschließlich 3150 mm zusammen.

 

JIS B 0401-Standard

 

JIS (Japanese Industrial Standards) sind japanische Industriestandards. JIS B 0401 definiert die geometrischen Spezifikationen des Produkts. Gibt Standardtoleranzklassen und Grenzabweichungen für Bohrungen und Wellen an.

 

ANSI B4.1 und ANSI B4.2

 

Dieser Standard wird vom American National Standards Institute (ANSI) erstellt. ANSI B4.1 legt die bevorzugten Toleranzen für Begrenzungen und Passungen für zylindrische Merkmale ohne Gewinde fest und definiert spezifische Größen, Passungen, Toleranzen und Toleranzen, die gegebenenfalls verwendet werden müssen.

 

ANSI B4.1 ist je nach Bereich und Art der Anwendung in Klassen in drei allgemeine Gruppen unterteilt. Standardpassungen sind mit Symbolen gekennzeichnet. Symbole sollen keine Herstellungsdetails in Zeichnungen zeigen, nur Größen sollten in Detailzeichnungen angegeben werden Diese Norm behandelt keine Lagetoleranzen.

 

Die Angabe kann im metrischen oder Zollsystem erfolgen. Das Zoll-Dezimalsystem basiert auf dem ANSI B4.1-Standard, während das metrische ANSI B4.2-System auf dem ISO-Millimetersystem basiert.

 

Die Norm ANSI B4.2 beschreibt das Grenz- und Passungssystem im ISO-System für Fügeteile. Sie legt unter anderem fest: Vorzugsgrundmaße und Toleranzfelder sowie Einschränkungen und Passung für Größen bis einschließlich 500 mm.

 

Wie Sie sehen, ist die vorgestellte Klassifikation umfangreich und entscheidend für die Ausführung einzelner Elemente.

Wir laden Sie ein, unsere Gummiprodukte zu kaufen, darunter solche mit Wasserschneidediensten, Gummischeiben und anderen flachen Gummidichtungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.